Das Programm im Überblick

Konferenzprogramm

"Qualifizierte Migrantinnen im Mittelstand"

03.November 2015, Konferenzraum der FH Bielefeld, Interaktion 1, 33619 Bielefeld

 

11:00 Eröffnung und Begrüßung

Prof. Dr. Inge Schramm-Wölk, Präsidentin der FH Bielefeld
Prof. Dr. Uwe Rössler, Dekan des Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit

 

11:15 Impulsvorträge

 

11:15 IMAGE - Inklusion von Migrantinnen für mehr Anerkennung, Gleichberechtigung und Effizienz

Prof. Dr. Swetlana Franken, Leiterin des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes IMAGE, FH Bielefeld, Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit

 

11:45 WelKMU – Hochqualifizierte Migrantinnen und Migranten für kleine und mittlere Unternehmen

Safaa Mohajeri, Dipl.-Medienberaterin mit Schwerpunkt interkulturelle Kommunikation, Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei inter 3 GmbH Institut für Ressourcenmanagement in Berlin.

 

12:25 Meine Leidenschaft führte mich zur Unternehmerin

Veye Tatah, Inhaberin der Firma „VT-Beratung und Projektmanagement“ und des Catering-Unternehmens „Kilimanjaro Food“. Nebenbei Vorsitzende des Vereines Africa Positive e. V. und Chefredakteurin des Printmagazines AFRICA POSITIVE.

 

13:10 – 13:25 Fragerunde mit Referentinnen

 

13:25 – 14:15 Mittagspause

 

14:15  Wissenschaftskarriere für Migrantinnen - Bildungsaufstieg mit Hindernissen?!

Sonia Zayed, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe Universität, Frankfurt. Promovendin zum Thema "Formierung der Geschlechterordnung im postrevolutionären Tunesien - Eine Studie zum Frauenflügel der islamistischen Ennahdha- Partei".

 

14:45 Selbständigkeit als Beitrag zur Vielfalt und als Chance zu Veränderung der  gesellschaftspolitischen Strukturen wahrnehmen

Murisa Adilović, Touristik Fach-Frau a.D., stellvertretende Vorsitzende des IR der Stadt Bielefeld, Vorstandsmitglied der Stockmeier Stiftung, beratendes Mitglied des Sozial-und Gesundheitsausschusses und Mitglied des Landesintegrationsrates NRW

 

15:45 – 16:00 Fragerunde mit Referentinnen

 

16:00 – 16:45 Podiumsdiskussion und abschließende Diskussion im Plenum


16:45 Ende der Veranstaltung